Donnerstag, 4. November 2010

Frauen die nach Schinken stinken

Sylvia Stuben ist schon im Alter von 30 Jahren Filialleiterin bei einem großen deutschen Kreditinstitut. Ende der 90er Jahre bricht zunächst das Börsenfieber aus und anschließend der Neue Markt zusammen. Sie verliert ihren Arbeitsplatz. Nach langer Jobsuche nimmt sie in einem kleinen Supermarkt eine Stelle als Fleisch- und Wurstwarenfachverkäuferin an. Sie lernt Roman Schreiber kennen, der an einem Buch über einen Lebensmittelskandal schreibt. Sylvia wird in eine ebenso rasante wie verrückte Kriminalgeschichte hineingezogen. Eine international tätige Bande jagt Roman und Sylvia, die im Besitz einer höchst brisanten Formel sind. Die Jagd geht kreuz und quer durch Europa und endet schließlich im Bochumer Schlachthof

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen