Mittwoch, 27. April 2011

Red Riding Hood - Unter dem Wolfsmond (Sarah Blakley-Cartwright & Leslie Johnson)

Klappetext:
Zehn Jahre ist es her, dass Valeries Kindheitsfreund Peter verschwand und Valerie beim nächsten Vollmond einem Werwolf gegenüberstand – und von diesem verschont wurde. Nun ist Peter wieder da, und als sie ihn wiedersieht, packt die jetzt siebzehnjährige Valerie (im Film Amanda Seyfried) dieselbe wilde Leidenschaft wie dereinst. Zwar ist sie dem wohlhabenden Henry Lazar versprochen, aber Valerie würde alles dafür tun, um Peter nicht wieder zu verlieren. Doch dann wird am Tag nach Vollmond der leblose Körper eines jungen Mädchens gefunden. Kratzspuren und Bisse sprechen eine eindeutige Sprache: Der Werwolf ist zurück, und er hat sich ausgerechnet Valeries Schwester Lucie geholt. Alles deutet darauf hin, dass der Wolf allein wegen Valerie 
gekommen ist und nicht ruhen wird, bis er auch sie in seiner Gewalt hat.


Trailer zum Film:
Ich habe mich dazu entschlossen das Buch auf welchem der Film "Red Riding Hood" basiert zu lesen, nachdem ich den Film, welchen ich sehr gut fand, gesehen hatte. Der Klappentext des Buches zeigt einige gegensätze der Handlung zum Film, weshalb das Buch mein Interesse weckte. Ich habe das Buch begonnen zu lesen und stelle fest, dass es mich bis jetzt noch nicht enttäuscht (kleiner Tipp: vor dem lesen des 
eigentlichen Buches das Vorwort von Catherine Hardwicke lesen;))
 Amanda Seyfried als Valerie

Kommentare:

  1. Hey
    ja ich fand den Film auch total gut..:) nur mir kam er etwas kurz vor :D iregntwie war der voll schnell um :D

    AntwortenLöschen
  2. fand ich auch, wegen der Spannung und so gings viel schneller als erwartet, was ich aber gut fand, weil in dieser kurzen zeit ein unglaublich breites repatoire an genres gezeigt wurde (Horror, Thriller, Fantasy, Romance, Drama,...)

    AntwortenLöschen