Mittwoch, 3. Oktober 2012

Paris FW // Chanel: s/s 2013


Chanel auf dem Öko-Trip? Die Kulisse der Runways für die Präsentation der s/s-2013-Kollektion in Grand Palais im Rahmen der pariser Modewoche zierten Windräder und Solarpanelen. Allgemein schien es als wären erneuerbare Energiequellen gleichzeitig Inspirationsquellen für Chanel-Chefdesigner Karl Lagerfeld. Kleine Miniaturapplikationen und Prints an den Kreationen erinnerten an die Flügel der Windräder oder die einzelnen Zellen der Solarpanelen. Die überdimensionalen XXL-Perlenkolliers und Armbänder waren kaum zu übersehen und bildeten zwischen den Designs einen einheitlichen Look. In dieser Saison arbeitete das Kultlabel mit klassischen Schwarz-Weiß-Kontrasten und Chanel-typischen Tweedstoffen. Zum ende der Show ging man auch zu Farben über: dominierend in Rot, Blau und Grün. Auffällig waren die unkonventionellen Schnitte: Keulenärmel, welche stark die Schulterpartie betonten, welcher Effekt durch kurze Blazer und Oberteile verstärkt wurde. Für den sportlichen Touch sorgten Denim-Looks neben den femininen Minikleidern. Accessoire-Highlights neben den Ketten waren Sonnenhüte mit Transparenten Krempen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen