Donnerstag, 24. Mai 2012

Haare waschen verboten?!

Macht der Verzicht auf Shampoo das Haar schöner?
"Ich habe vor sechs Wochen aufgehört, mein Haar zu waschen. Es ist wie ein Wunder! Eine Freundin von mir macht das gleiche und sieht unglaublich aus. Sie meinte auch, Orlando Pita hätte sein Haar seit Ewigkeiten nicht mehr gewaschen (...). Ich habe das Haar jeden Tag mit Wasser ausgespült, gekämmt und Moroccanoil in die Spitzen gegeben, aber nie gewaschen. Es hat sich total verändert und wird nicht mehr fettig."

"Sechs ganze Wochen ohne Haare waschen?" War meine persönliche Reaktion auf diese These, aber als ich dann ein Bild der Beautyexpertin und CEO von "Proenza Schoula" sah (erstes Bild im Post) war ich erstaunt über ihre gesunde und glänzende Haarpracht. Sollten man als Normalsterblicher, welcher sein Haar täglich einer Shampoowäsche unterzieht, diesem Beispiel nacheifern und den Selbsttest wagen?

"Der Intepretation einer zehntägigen Studie zufolge werden durch häufige Haarwäschen mehr Tenside an das Haar absorbiert. Dies könnte zu einem schnelleren Aufziehen von Lipiden auf das Haar führen und für die Beobachtung sprechen, dass häufiges Haarewaschen das Haar tatsächlich fettiger aussehen lässt. (...) Zudem können zu hoch dosierte Shampoos Ablagerungen hinterlassen, die das Haar beschweren und stumpf aussehen lassen."
- Dr. med. Claudia Borelli 
(Leiterin der Einheit für Ästhetische Dermatologie und Laser der Universitätshautklinik Tübingen)

"Die hauteigenen Fette sind tatsächlich die optimale Pflege für das Haar."


Der Selbsttest (VOGUE-Redaktion)
Wer hätte gedacht, dass uns Shirley Cooks sechswöchige Shampooabstinenz zu einem Selbsttest animiert. Aber keine Sorge, wir haben unser Haar gewaschen, sind allerdings für zwei Wochen auf den neuen Reinigungsbalsam umgestiegen und haben Folgendes zu vermelden:
Ja,
das Haar sieht tatsächlich glänzender aus und fühlt sich gesünder an.

Ja,
wir haben geschummelt und nach jeder dritten Haarwäsche ein mildes Shampoo benutzt.

Und ja,
Sie sollten diese neue Art des Haarewaschens unbedingt einmal selbst ausprobieren. Besonders wenn Sie trockenes Haar oder eine sensible Kopfhaut haben. Vielleicht finden Sie Dank Shirley genau das, was Ihr Haar schon immer gesucht hat.

Mittwoch, 23. Mai 2012

Ein ungleiches Paar: Lederjacke zum Kleid

Louis Vuitton // Dries van Noten // Rick Owens
 Kontrastmode: Lederjacken werden in dieser Saison in Kombination mit Kleidern zum Trend.
Balmain // Junya Watanabe
Emporio Armani // Gucci
Stars machen's vor:
Vanessa Paradis // Alessandra Ambrosio
Kate Bosworth // Mena Suvari
Sarah Jessica Parker // Emma Watson

Dienstag, 22. Mai 2012

Prada presents Polanski // A THERAPY

Polanski inszinierte für das italienische Modelabel Prada einen dreiminütigen Kurzfilm, in welchem Helena Bonham Carter von Ben Kingsley einer Psychtherapie unterzogen wird. Jedoch interessiert sich der Therapist nicht sonderlich für die Probleme seiner Patientin sondern eher für ihren Pelzmantel. Kernaussage: 
Prada suits everyone!

wellspring.

Model: Viktoria von GROUNCHY GOBLIN und LOOKBOOK

Montag, 21. Mai 2012

Frames of Life by Giorgio Armani

Die neuen Sonnenbrillenmodelle der s/s-Kollektion des italienischen Modelabels wurde von dem St. Tropez'er Lebenstil inspiriert. Klare Linien und Mineralienfarben spiegeln die Zeitlosigkeit des Modehauses "Armani" wieder. Die Kampagne ist überwiegend in schwarz weiß gehalten und zeigt die sommerliche Kulisse in St. Tropez.

Freitag, 18. Mai 2012

breath of life


ANHYDROUSBLOOD // Blogvorstellung


1. Wer bist du und was willst du, deinen Lesern, durch deinen Blog näher bringen? 
Ich bin Natascha, 14 Jahre alt und ich will meine Leser mit meinem Blog, meinen Fotos und meinem Style inspirieren. Ich möchte den Menschen alle Fassetten und Seiten der Mode näher bringen, denn sie ist so vielseitig und es ist jeden Tag aufregend neues zu entdecken 


2. Wie bist du zum bloggen gekommen?
Ich war von meinen Eltern früher schon immer in Designerklamotten gesteckt worden und hab mich von Anfang an für mein Aussehen interessiert, meiner großen Schwester nachgeeifert da sie meine einzige Inspiration war (sie ist immer sehr classy und chic gestylt) Mit dem Umzug vom land in die Stadt Mannheim habe ich dann mehr und mehr meinen eigenen Stil entwickelt. Galt in der Schule als das "Immer-Perfekt gestylte Mädchen" durch Zufall bin ich auf den Blog "Birds of a feather flock together" von Cailin Klohk gestoßen und hab ihn jeden tag gelesen, ich habe ihre Posts geliebt und ca. alle zwei Stunden geschaut ob etwas neues da ist, irgendwann hab ich auf ihrem Blog dann von Lookbook gelesen, hab es mir angeschaut und wusste sofort: das ist meine Welt, also hab ich mich schließlich angemeldet und auch gesehen dass alle anderen einen Blog haben, und dann hab ich mit ANHYDROUSBLOOD begonnen
 

3. Wie würdest du deinen Style beschreiben?
Einen richtigen Ausdruck gibt es für meinen Style nicht, glaube ich. Ich versuche mich jeden Tag neu zu entdecken, neu zu kombinieren. Immer nach Lust und Laune. Allerdings fällt mir auf wie ich in letzter Zeit immermehr zu den schwarzen Teilen im Schrank greife, zu Leder und Nieten, Docs, ausgefranste High Waste Shorts und natürlich Galaxy-Mustern. Grundsätzlich würde ich sagen geht das ganze ein bisschen in die Punk-Grunge Richtung. Aber es gibt auch Tage in denen kein schwarzes Teil an meinem Körper zu finden ist und alles ganz romantisch und verspielt ist. Ich würde fast sagen, an meinem Outfit erkennt man immer meinen Gemütszustand .


4. Wer oder was inspiriert dich?
Mich inspirieren viele Dinge und Menschen. Ich versuche alles was ich sehe aufzusaugen, zu verarbeiten, und im Endeffekt zu nutzen und so kommen immer wieder neue kreative Dinge heraus. Als Persönlichkeiten inspirieren mich am meisten die beiden Filmcharaktere Marla Singer (Fight Club) und Lisbeth Salander (The Girl with the Dragon Tatoo) außerdem Audrey Hepburn, Taylor Momsen und Sky Ferreira


5. Wer sind deine Vorbilder?
Ich habe keine Vorbilder, da es mir wichtig ist individuell zu sein. Wie gesagt einen coolen Stil oder Person imitieren kann jeder. Ich selbst bin mein Vorbild von 1000 anderen Dingen inspiriert. 


6. Welche anderen Blogs verfolgst du?
Andere Blogs die ich verfolge sind: "Violet E.", "Masha Sedgwick" , "Fashion Salade",  "Thelma Romu" und "They call me redhead"

Luisa Hartema: GNTM-Favoritin 2012

Mittwoch, 16. Mai 2012

CHANEL cruise collection 2O13 // Versailles

Die Cruise Collection, des pariser Klultlabels Chanel, ist inspiriert von der letzten französischen Königin Marie Antoinette und ihrer Gegenspielerin, der Mätresse Madame du Barry. " Die 'du Barry' war die schönste Frau Frankreichs und meiner meinung nach auch die erste Mode-Ikone. Marie Antoinette mochte sie nicht." schwärmt der Designer, Karl Lagerfeld über seine Muse für diese Kollektion. Die Show wurde unter strahlend blauem Himmel im Schlossgarten, der ehemaligen Residenz des Sonnenkönigs Ludwig XIV. in Versailles abgehalten. Die Rokokoreferenzen in der Kollektion waren stark an den Spitzenrüschen, Seidenbändern, Schleifen und Perücken bemerkbar. Jedoch wurden in einigen Outfits maskuline und moderne Kontraste gesetzt. Accessoires waren vertreten mit typischen Chanel-Taschen, uppigen Armreifen und glitzernden Colliers.