Samstag, 30. März 2013

Look // Ostern 2013

Meinen Look für Ostern baute ich um den neuen grasgrünen Blazer aus der Conscious Collection des schwedischen Modelabels Hennes und Mauritz auf. Der Blazer und die gesamte Kollektion ist aus nachhaltigen Materialien gefertigt. Zu diesem kombiniere ich ein klassisches weißes Hemd von Zara unter einem crémefarbenen Grobstrick-Pullover von Michael Stanley, welchen ihr bereits aus meinem letzten Outfit-Post kennen könntet. Außerdem trage ich passend zum Blazer eine beige-farbene Hose von H&M, welche ebenfalls in der neuen naturfreundlichen Kollektion erhältlich ist. Accessoire-technisch trage ich einen Baumwoll-Kaschmir-Seiden-Schal von Gant und Sailor-Schuhe von Tommy Hilfiger, beides in Beigetönen gehalten. Abgerundet wird das Outfit, je nach belang, durch eine Vintage-Sonnenbrille oder eine Brille mit Sehstärke von Polo Ralph Lauren. Als Outer trage ich einen grauen Dufflecoat von KnowledgeCotton.

Samstag, 9. März 2013

Sommertrends 2013 für Männer

Herren der Schöpfung aufgepasst! Wenn Mann sich für Mode interessiert oder einfach wissen will was diesen Sommer 'In' ist, ist hier genau richtig. Ich stelle euch die Trends für die kommende Sommersaison 2013 vor. Jetzt im Frühling werden meist neue Klamotten an den Mann gebracht, die Geschäfte füllen sich mit den neuen Kollektionen für den Sommer. Diesen Sommer kommen wir auf 7 neue Toptrends für die Männermode:

Trend 1 // Mediterranes Dolce Vita
Die Modedesigner bieten für die heiße Jahreszeit mediterane Einflüsse in den Kreationen. Als Inspirationsquelle Nummer 1 scheint die  italienische Mittelmehrküste zu dienen. Das Label Dolce und Gabbana schickte für die s/s-Kollektion Models in Fischerjungen-Looks auf den Laufsteg. Tanktops, gemusterte Hemden und Sandalen dominieren das 'Dolce Vita'-Sommergefühl.
Trend 2 // Candycolour
Die Zeit des extremen Colourblocking ist vorbei! Die Designer von Gucci bis Hermès präsentierten möglichst einfarbige Outfits. Pastelltöne, Mintgrün und Royalblau werden Ton in Ton getragen. Auffällig und minimalistisch zugleich.


Trend 3 // Metallic
Das londoner Modehaus Burberry macht es vor: Metalisch glänzende Lederjacken und Trenchcoats sind im kommen! Sehr unkonventionell aber für mutige Modeliebhaber tragbar. Metallic-Stoffe durchbrechen auf jeden die klassischen Konventionen und sind somit ein Muss für jeden Sommer-Hipster.


Trend 4 // Sport Couture
Sie Sportswear-Kollektionen werden eleganter und Hochwertiger. Das Untergenre der Mode, welches bislang nicht für Eleganz stand ist nun gewandelt. Sportliche Kleidung wird alltagstauglich.


Trend 5 // Muster
Florale Muster und Fotoprints bleiben nach wie vor Trend. Jedoch kommen diese Saison konzeltionelle Cartoonmuster und abstrakte, architektionische Technikmuster hinzu. Außerdem der klassiker: Streifen, egal ob längs oder quer, sind auch immer eine gute Wahl.


Trend 6 // Neo-Sixties
Retrofuturismus, wie man ihn aus Science-Fiction-Filmen der 60er kennt, ist In. Prada brachte diesen, fast vergessenen, Look auf den Laufsteg. Kastige Schnitte und zweifarbige Einsätze werden uns diesen Sommer begleiten.


Trend 7 // Safari
Sandfarben von Kopf bis Fuß, so wird der Mann im Sommer von den Topdesignern eingekleidet. Shorts in Kombination mit festem Schuhwerk erinnern an Abenteuer und sind nicht nur in der Wildnis tragbar, wie man seit der Afrika-Kollektion des französischen Modedesigners Yves Saint Laurent, aus den 60ern, weiß.


Hier gibt's was auf die Augen! // Sonnenbrillen Trends Sommer 2013

Die ersten sonnigen Frühlingstage läuten die Trends zum Sommer ein. Besonders wichtig sind dieses Jahr die Sonnenbrillen. Der Sommer 2013 wird bunt und auffällig, vor allem vor den Augen. Der Trend geht zu ausgefallenen Accessoires. Verschnörkelte, runde Formen, knallige Farben und Muster geben den Trend an. Die Designer setzten außerdem auf zarte Farbverläufe und unkonventionelle Brillengestelle. Hier habe ich euch eine kleine Damen-"Must-Have"-Sonnenbrillen-Kollektion für den Sommer 2013 zusammen gestellt:

1) Frischekick von Carven
2) Streifenoptik von llesteva
3) London Wayfarer von RayBan
4) Schwungvolles Design von Prada
5) Zuckersüße Vintage-Note von Stella McCartney
6) Rundblick bei TheRow
7) Cateyes von RayBan
8) Retro-Charme von Victoria Beckham
9) Passende MiuMiu-Brille zum Stratiatellaeis


Runway-Looks:
Chanel, D&G, Cavalli, Prada, 
Fendi, Gucci, Louis Vuitton, Prada

Freitag, 8. März 2013

CRO für H&M

Der "Raop"-Künstrer Cro designte für den schwedischen Textilkonzern Hennes und Mauritz eine eigene Divided-Kollektion. Die Kollektion umfasst je 10 Teile für beide Geschlechter (20 Artikel) und ist im typischen Hipster-Stil gehalten. T-Shirts, Tanktops, Sweatshirts, Leggings, zwei Stoffbeutel und ein Cap sind sie Basics der Kollektion. Bemerkbar sind die großflächigen und illustrativen Prints, Writings und Designs, welche eigens von Cro zusammengestellt wurden. Was jedoch auffällig ist, dass auf keinem der Designs Pandas zusehen sind. dieses Mal stehen Katzen im Vordergrund. Erhältlich sind die Klamotten ab dem 4. April. 2013 in euren H&M-Stores.

„Design und vor allem Mode interessieren mich sehr. Mit dem H&M Design-Team zu arbeiten war super und ich bin mit der fertigen Kollektion sehr zufrieden. Ich habe versucht, das umzusetzen, was ich selber gerne mag und trage. Ich denke, meine Panda-Gang wird das auch feiern“ - CRO


Mittwoch, 6. März 2013

SAINT LAURENT PARIS // a/w 2013/14

Grunge-Attitude bei Saint Laurent Paris. Designer Hedi Slimane schickte seine Models, für die Herbst/Winter-Kollektion, ungewohnt grungig, für das elegante pariser Label Saint Laurent, auf den Laufsteg. Die Kollektion unter dem Motto "California Grunge" repräsentiert mädchenhafte Babydolls in derben Bikerboots, dicke Strickjacken und glitzernden Strumpfhosen. Transparente Minikleider wurden mit Holzfällerhemden oder Lederjacken kombiniert. Kontrastprogramm boten die punkigen Schulmädchenkleider mit weißem Kragen und floralen Prints , im Gegensatz zu verführerischen Lederoutfits. Mein persönliches Highlight der Kollektion: Ein grauer Dufflecoat (präsentiert von Cara Delevingne)

CHANEL // a/w 2013/14

A-Linien-Miniröcke, Overknee-Stiefel und hüftlange Oberteile bildeten die Herbst/Winter-Kollektion für 2013/14 von Chanel. Karl Lagerfeld inszenierte seine Designs in einer Runway-Kulisse der besonderen Art. In Mitten des pariser Grand-Palais rotierte ein Globus um welchen die Models liefen und die Kollektion präsentierten. Die Mäntel und Jacken der Kollektion überraschten mit ihrer unkonventionellen Form und den nach oben geschlagenen Säumen. Tweed war das Hauptmaterial, egal ob im klassischen Grau, Schwarz, Anthrazit, Weiß oder Himbeertöne in Glitzeroptik. Pelzhelmkappen in Rosa, Rot, Blau und Weiß, in Kombination mit, kettengeschmückten Lederstiefeln, robusten Panzerketten an den Handgelenken und Handschuhen mit spitzen Nieten und Lack-Leder-Applikationen deckten sie die, für das Label untypischen, Accesiores ab. Kleine Weltkugeln als Taschen repräsentierten das Motto der Kollektion "Die Welt ist zum greifen nah"


Sonntag, 3. März 2013

Jennifer Lawrence für Miss Dior

 Nach Natalie Portman und Mila Kunis ist Jennifer Lawrence das neue Testimonial für die Miss Dior Kampagne. Die Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin trau bei den diesjährigen Academy Awards auch schon eine Robe des französischen Labels.

DIOR // fall 2013

Die Kollektion des Designers Raf Simons für das französische Modehaus Dior präsentierte sich in einer himmelsgleichen Runway-Kulisse. Kleider, Taillierte Kostüme und Mäntel aus Seide kombinierten sich mit Materialien wie Strickwolle und Leder. Die charakteristische Dior-Sanduhr-Silhouette wurde beibehalten. Moderne und architektonisch-asymmetrische Layer-Looks gesellten sich zudem typischen Schnittmuster der vorherigen Saisons (Assymmetrische Röcke, vorne kurz, hinten lang). Grafische Akzente flossen in das Design mit ein. Die Models umhüllten Kleider und Hosenanzüge mit Hahnentrittmustern, Lochstrickereinen und Karos. Einige Kreationen waren mit Stickereien und Applikationen (Blumen, Pumps oder Vögel) geschmückt, was für den avantgardistischen Touch sorgte.

LANVIN // a/w 2013/14

Das französische Modehaus Lanvin, unter der Leitung von Alber Elbaz, präsentierte anlässlich der pariser Modewoche, seine Herbst-Winter-Kollektion der kommenden Saison (2013/14). Die Kollektion schien von der Insektenwelt inspiriert worden zu sein. Schmetterling- und Bienenprints, wie auch Applikationen, auf den Kreationen sorgten für die gewisse Melancholie und gleichzeitige Unbeschwertheit. In Form von geschwungenen Schriftzügen oder auf perlengerahmten Plaketten, hingen den Models Wörter, wie "Happy","Love" oder "Help" als Ketten um den Nacken. Alber Elbaz erklärte, dass die Kollektion zum Nachdenken anregen solle. Sie stellt die Methamorphose der Welt dar. Alles verändert sich tagtäglich. Die dominante Farbe der Kollektion war der Klassiker: Schwarz. Jedoch fanden sich auch einige Looks die mit Farben, wie Beige, Magenta, Tannengrün oder Antrazit, aus der gedecktwen Masse herausstachen. Die Models präsentierten feminine Bustierkleider, Kostüme, Samtroben und Drappe-Dresses. Diese wurden in Kombination mit Pelzstolen und maskulin-androgynen Schnürschuhen getragen. Das Haus Lanvin achtete bei dieser Kollektion seht auf das Handwerk, was durch hauchzarte Volants, kunstfoll drappierten Falten und sichtbaren Nähten verdeutlicht wurde.